Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Liebe(r) ,

das neue Jahr beginnt mit der Dynamik, mit der das vergangene endete. Gleich Mitte des Monats wird sich C³ auf der BAU2017, der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme mit dem Zukunftsmaterial Carbonbeton präsentieren.
Um Zukunft, Weiterentwicklung und Überführung von Carbonbeton in die Wirtschaft ging es auch in der C³-Strategieklausur, die am 13. Dezember 2016 in Dresden namhafte Experten aus dem Beirat, dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie der EU zusammenführte. Der Impulsvortrag von Karl Falkenberg, dem EU-Sonderberater für nachhaltige Entwicklung, vermittelte Erkenntnisse über nachhaltiges politisches Handeln der EU 2030. International wird es auch im Februar 2017 in Ossa, Polen zur ICCX Central Europe 2017. In einem Vortrag des zweitägigen Konferenzprogramms der Betonfachwelt wird die neue Art zu bauen mit C³ vorgestellt.
Sich Vorzustellen und Kennenzulernen – dazu soll auch der C³-Newsletter beitragen. Einige Partner nutzen bereits jetzt die Gelegenheit, sich und/oder ihre Projekte in unserem C³-Journal vorzustellen. Diesmal ist es unser C³-Partner solidian. Nutzen auch Sie die Kommunikationsangebote von C³! Sowohl auf unserer Website als auch auf den Social-Media-Plattformen XING, Facebook und Google+ können Sie Informationen über das Projekt erhalten und geben. Das wäre vielleicht ein Vorsatz für das junge Jahr 2017. Wir wünschen Ihnen und Ihren Kolleginnen und Kollegen ein spannendes und erfolgreiches 2017 und uns allen eine gewinnbringende und fruchtbare Zusammenarbeit.

Zum zweiten Mal dabei: C³ auf der weltgrößten Baumesse

Ausgezeichnet: C³-Partner Evonik erhält „Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung 2016“
Vorausschauend: C³-Strategieklausur
Im Fluss: C³-Vorhabenarbeit
Save the Date: 9. Carbon- und Textilbetontage in Dresden
Entdecken und vernetzen: C³-Partner auf Kennenlerntour

Mehr erfahren: Neues über unseren C³-Partner solidian
Vorgemerkt: Termine für C³
Wachstum: Neue Mitglieder im C³-Konsortium
Aufpoliert: Neues Outfit der C³-Website
Gewechselt: Veränderung im Team Kommunikation
Zum zweiten Mal dabei: C³ auf der weltgrößten Baumesse

Die BAU ist die Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme in der Baubranche. Alle zwei Jahre kommen alle zusammen, die international am Planen, Bauen und Gestalten von Gebäuden beteiligt sind: Architekten, Planer, Investoren, Industrie- und Handelsvertreter, Handwerker u. v. a. C³ – Carbon Concrete Composite ist aktiv dabei.
In Halle B0 stellen wir am Stand 210 den neuartigen Materialverbund Carbonbeton und das 150 Mitglieder zählende Konsortium vor. Vorträge, u. a. im Handwerkerforum und in der Veranstaltung "Hightech Materialien am Bau", runden die Präsenz ab.

Wann: 16. Januar 2017 – 21. Januar 2017
Wo: Messe München, Halle B0, Stand 210
Weitere Informationen:
www.messe-muenchen.de/de/meta/home/home.html
C³-Vorträge auf der BAU2017 

- Dr. Frank Schladitz, „Carbonbeton: Eigenschaften, Einsatzgebiete und erfolgreiche Anwendung in der Baupraxis“

Wann? 17. Januar 2017, 17.00 – 17.30 Uhr
Wo? Handwerkerforum, Halle B0, Stand B0.106

Weitere Informationen:
www.blog.bau-muenchen.de/category/bau-2017/forum_treffpunkt_handwerk/


- Matthias Tietze, „Carbonbeton im Überblick“
- Dr. Matthias Lieboldt , „Carbonbeton im Ingenieurbau“
- Alexander Kahnt, „Carbonbeton im Hochbau“

Wann? 19. Januar 2017, 12.15 – 13.30 Uhr
Wo? Halle A5, Konferenzraum A51/52

Weitere Informationen: rkw.link/ hightechbau17
Ausgezeichnet: C³-Partner Evonik erhält „Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung 2016“

Am 25. November 2016 wurde der C³-Partner Evonik in Düsseldorf auf dem Deutschen Nachhaltigkeitskongress mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung ausgezeichnet. Evonik hat ein neues Produktionsverfahren für thermoelektrische Generatoren (TEG) entwickelt. Diese TEG wandeln überschüssige Abwärme in Strom um. Mehr dazu lesen Sie hier.
Staatssekretär Georg Schütte übergibt den Deutschen Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie Forschung an Thomas Wessel, Mitglied des Vorstands der Evonik Industries AG.
© Ralf Rühmeier
Vorausschauend: C³-Strategieklausur
© Thilo Schoch
Am 13. Dezember 2016 fand in Dresden eine Strategieklausur 2020+ statt. Die Teilnehmer, vorwiegend C³-Beirats- und Vorstandsmitglieder sowie MinR Hans-Peter Hiepe vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, Karl Falkenberg, Vertreter der EU-Commission für nachhaltige Entwicklung und Tom Ryssel als Vertreter des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, wurden zunächst ausführlich über den Stand der Umsetzung der Projektstrategie 2020, die Ergebnisse der bisherigen Arbeiten und die noch offenen Fragen informiert. Die sich anschließende Diskussion diente der Sammlung von Fragen und Anmerkungen. Am Nachmittag wurde über die Weiterführung des Projektes in der Wissenschaft, die Schließung von Wissenslücken, die Überführung in eine marktfähige Technologie, die Verstetigung eines C³-Wertschöpfungsnetzwerkes und die nachhaltige Etablierung von Carbonbeton im Bauwesen beraten.
Im Fluss: C³-Vorhabenarbeit

Seit Ende des vergangenen Jahres gehören auch die Basisvorhaben der Vergangenheit an, das heißt die Arbeit in den Basisvorhaben wurde beendet. Allerdings sind die Ergebnisse aktuell und heißbegehrt und werden für die weitere Vorhabenarbeit genutzt. Derzeit laufen elf Vorhaben:

V-I.4 Interaktion mit hochfrequenter elektromagnetischer Strahlung
V-I.10 Neue Herstellungsverfahren Carbon-CiiP (Concrete-Infusion-Injection-Prepreg)

V4.1 Multiaxiale Garnablage im automatisierten Umlaufprozess (Multi-2D Druck)
V4.2 Vorgespannter Carbonbeton für Straßenbrücken und Flächentragwerke 
V4.4 Ganzheitliche Optimierung von Carbonbeton durch Verwendung alternativer Bindemittel und leistungsfähiger Faseroberflächen
V4.5 Dauerhaftigkeitsuntersuchung von faseroptischen Sensoren zur Zustandsüberwachung von C³-Bauteilen
V4.11 Technisches Informationssystem TISC3 und numerische Simulation für Carbonbetontragwerke

V1.1 Entwicklung von Herstell- und Verarbeitungsprozessen von Carbonbeton
V1.2 Nachweis- und Prüfkonzepte für Normen und Zulassungen
V1.3 Effekte auf die menschliche Gesundheit bei mechanischer und thermischer Belastung von Carbonbeton
V1.5 Abbruch, Rückbau und Recycling von C³-Bauteilen

2017 werden 29 Vorhaben beginnen.
Save the Date: 9. Carbon- und Textilbetontage in Dresden

Am 26./27.09.2017 finden in Dresden die 9. Carbon- und Textilbetontage statt. Mit dieser Konferenz möchten die Veranstalter, der TUDALIT e. V und der C³ - Carbon Concrete Composite e. V., zwei bisher erfolgreiche Veranstaltungen verbinden. Acht sehr erfolgreiche TUDALIT-Anwendertagungen und die im vergangenen Jahr erstmals durchgeführte C³-Konferenz werden in einem gemeinsamen Tagungsformat fortgesetzt.
Entdecken und vernetzen: C³-Partner auf Kennenlerntour

"Weltanschauung kommt von Welt anschauen". Es ist nicht ganz klar, wem dieses geflügelte Wort zuzuschreiben ist. Aber was man damit verbindet, ist die Tatsache, dass Reisen bildet, Horizonte erweitert, neues Wissen bringt. Wissen zu teilen, mehr zu erfahren über die Mitstreiter im C³-Projekt und deren alltägliche Arbeit, das ist das Anliegen der C³-Kennenlerntour, die vom 15. bis 17. Mai 2017 stattfinden wird. Dresden, Oschatz, Halle/Saale, Karsdorf, Leipzig und Chemnitz – das sind die Stationen der ersten Tour, während der man sowohl Forschungspartner, als auch Unternehmen erkundet. Wer Interesse hat, wenige Plätze sind noch buchbar. Wenden Sie sich bitte an Lisa Friedrichs
Mehr erfahren: Neues über unseren C³-Partner solidian

Textile Bewehrungen von solidian überzeugen im Fertigteilbau

Immer mehr Betonfertigteilbauer setzen auf das Know-How des Albstädter Bewehrungsspezialisten solidian, wenn es um den Einsatz von Textilbeton geht. Dabei überzeugt der Hersteller nicht nur durch ein umfassendes Produktspektrum für Carbon- und AR-Glas-Bewehrungen, sondern insbesondere durch die Beratungs- und Projektkompetenz des eigenen technischen Büros. Für die neue Bosporus-Brücke in Istanbul entwickelte solidian ganz aktuell Bewehrungen aus einer Glas-Carbon-Lösung, die vom türkischen Unternehmen Fibrobeton in Fassadenplatten für die mit 302 Meter weltweit höchsten Brückenpylonen umgesetzt wurden.
Das maximale Plattengewicht von 110 kg/m² war nur mit einer solidian GRID-Bewehrung zu erreichen. 
© Fibrobeton
Die Brückenpylonen sind extrem hohen Windlasten von 300 kg/m² ausgesetzt. © Fibrobeton
Vorgemerkt: Termine für C³

26. Januar 2017, Dresden C³ auf dem „Future Technologies Science Match“ 
Beim „Future Technologies Science Match“, einem neuen Veranstaltungsformat des Freistaates Sachsen und des Tagesspiegel, stellen 100 Spitzenforscherinnen und -forscher aus dem Hochtechnologieland Sachsen in je drei Minuten ihre neuesten Forschungsergebnisse vor. C³ ist dabei: Jan Panzer und Matthias Tietze stellen Carbonbeton als das neue Baumaterial vor.
Weitere Informationen unter: www.science-match.info.

Wann? 26. Januar 9:00 - 18:00 Uhr
Wo? Ostrapark Erlwein-Forum, Messering 8E, 01067 Dresden

8./9. Februar 2017, Polen Vortrag „Eine neue Art zu Bauen“ auf der ICCX Central Europe 2017 
Die ICCX Central Europe, eine hochkarätige Veranstaltung der Betonindustrie, bietet neben einem zweitägigen internationalen Konferenzprogramm eine Ausstellung mit mehr als 100 Ständen und Workshops einiger der ausstellenden Firmen. Matthias Tietze von C³ stellt in seinem Vortrag die neue Art des Bauens mit C³-Carbonbeton vor.
Weitere Informationen unter: www.iccx.org/de/

Wann? 8./9. Februar 2017
Wo? Ossa, Polen
Aufpoliert: Neues Outfit der C³-Website

Spätestens mit der Lektüre dieses Newsletters sollten Sie darauf stoßen. Die Website von C³ hat ein neues Outfit. Eine klarere Struktur, neue Inhalte zum Beispiel unter „Praxis und Wissen“ und eine bessere Nutzerführung waren das Anliegen des Relaunches.
Gewechselt: Veränderung im Team Kommunikation

Unsere Kollegin Angela Reute verlässt das C³-Team zum 15. Januar 2017. Sie wechselt in die Senatsverwaltung für Wohnen und Stadtentwicklung in Berlin. Sie hat 2014 das Kommunikationskonzept für C³ erstellt und war u. a. Redakteurin zahlreicher Artikel über C³, des Newsletters und der Website und hat die Social-Media-Kanäle von C³ und das C³-Portal betreut. Ihr Aufgabengebiet wird von Sandra Kranich und Sven Hofmann übernommen.
Zitat dieser Ausgabe

„Jedes Ding erscheint zuerst lächerlich, dann wird es bekämpft, schließlich ist es selbstverständlich.“ Arthur Schopenhauer

 

Sie können sich hier abmelden, wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten. 

C³ – Carbon Concrete Composite e.V.
World Trade Center Dresden, Ammonstraße 72
01067 Dresden

Telefon: +49 (0) 351 484 567-00
Fax: +49 (0) 351 484 567-10
E-Mail: post@bauen-neu-denken.de

Gemeinschaftlich vertretungsbefugt:

1) Vorsitzender:
Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. Manfred Curbach

2) Stellvertretender Vorsitzender:
Prof. Klaus Raps

Das Impressum gilt für:
www.bauen-neu-denken.de

Registergericht: Amtsgericht Dresden
Registernummer: VR 6976
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gem. § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE 1234567
Wirtschaftsidentifikationsnummer gem. § 139 c Abgabenordnung: DE 1234567

Verantwortlich i.S.d. § 55 Abs. 2 RStV:
Angela Reute
Telefon: +49 351 484 567-16
Fax: +49 351 484 567-10
E-Mail: Angela.Reute@bauen-neu-denken.de