Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Sehr geehrte Damen und Herren,

heute möchten wir Sie über Neuigkeiten des C³ - Carbon Concrete Composite e. V. informieren und einen Ausblick auf kommende Veranstaltungen und Symposien geben.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Sommerzeit.


Und das sind die Themen dieser Ausgabe: 

AKTUELLES
Fortgeschritten: Anmeldung für Konferenz läuft auf Hochtouren

AUS JÜNGSTER ZEIT
Weitergeführt: 7. Vernetzungsworkshop „Recycling und Arbeitsschutz im Bereich Carbonbeton“
Prämiert: Carbonbeton-Recyclingvorhaben erhält Auszeichnung der Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
Überzeugt: Umweltministerkonferenz favorisiert Carbonbetonentwicklung
Bereitgestellt: Anwendungsrichtlinie für Textilbeton

VORSCHAU
Registriert: Weltleitmesse Bau 2019 - Wir sind mit dabei!
Vorgemerkt: Termine

INFORMIERT
Gewachsen: Neue C³-Mitglieder

AKTUELLES

Fortgeschritten: Anmeldung für Konferenz läuft auf Hochtouren

Am 25. und 26. September 2018 kommt die Fachwelt der Bauwirtschaft in Dresden zusammen und bringt sich auf den neusten Erkenntnisstand zu Carbon- und Textilbeton. In über 50 Vorträgen erhalten die Tagungsteilnehmer Erkenntnisse, Ergebnisse und Erfahrungsberichte aus Forschung und Praxis kompakt auf den Punkt präsentiert. Treten Sie mit den wichtigsten Akteuren dieser Branche in Diskussionsrunden und persönlichen Gesprächen in Kontakt, treffen Sie Kunden, Lieferanten, Bauherren, Planer und Hersteller.

Passend zur diesjährigen Fussball-WM wird die Veranstaltung mit einem spannenden Vortrag von einem der weltbesten Fussballschiedsrichter - Urs Meier - eröffnet.

Aufgrund des begrenzten Platzkontingents empfehlen wir Ihnen eine zeitnahe Registrierung zur Teilnahme. Zur Anmeldung gelangen Sie hier: www.carbon-textilbetontage.de/anmeldung

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie das aktuelle Programm finden Sie auf unserer Konferenzhomepage: www.carbon-textilbetontage.de

AUS JÜNGSTER ZEIT

Weitergeführt: 7. Vernetzungsworkshop „Recycling und Arbeitsschutz im Bereich Carbonbeton“

Foto © Chris Gärtner
Zur erfolgreichen Etablierung von Carbonbeton stehen seit Beginn des Projekts C³ – Carbon Concrete Composite die Schwerpunkte Recycling und Arbeitsschutz im Zentrum von Forschung und Praxis. Zahlreiche Großversuche konnten das Aufbrechen des Verbunds zwischen Beton und Carbon bereits belegen, sowie auch die Trennbarkeit zur Weiternutzung beider Baustoffe in der Praxis positiv nachweisen. Die genaue Betrachtung der Themenschwerpunkte eröffnet jedoch ein weites Feld an Fragen, denen sich die Mitglieder des C³-Konsortiums und renommierte Experten aus verschiedenen Branchen und Politik angenommen haben. Die Präsentation neuer Erfahrungen und Ergebnisse fand am 25. Juni 2018 in einem C³-Vernetzungsworkshop unter der Leitung von Stefan Minar aus dem C³-Strategieteam statt.

In dem Vortrag „Abbruch, Rückbau und Recycling von Carbonbeton“ konnte Herr Jan Kortmann einen Einblick in die industrielle, sortenreine Trennung der einzelnen Bestandteile des Carbonbetons mittels Windsichtung und kamerabasierter Einzelkornsortierung gegeben werden. Herrn Dr. Torsten Streibel zeigte in seinem Vortrag „Arbeitsschutz bei der Bearbeitung von Carbonbeton“ dass der Carbonbeton mit den im Bauwesen eingesetzten PAN-Carbonfasern zu keiner erhöhten Gesundheitsgefahr gegenüber dem bekannten Stahlbeton führen. Lesen Sie hier mehr zum Thema.

Prämiert: Carbonbeton-Recyclingvorhaben erhält Auszeichnung der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB)

Das C³-Vorhaben V1.5, welches sich mit dem Recycling von Carbonbeton, dessen Anforderungsprofil zu Abbrucharbeiten sowie auch Großversuchen zum Rückbau und der Trennung von Carbon und Beton beschäftigt, wurde am 21. Juni 2018 von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen ausgezeichnet. Die hervorragenden Ergebnisse des Forschungsvorhabens überzeugten dabei nicht nur die DGNB-Experten, sondern auch das Fachpublikum, so dass das Vorhaben bei der diesjährigen DGNB Sustainability Challenge den zweiten Platz gewann. Wir gratulieren dem Bearbeiter und Vortragenden Herrn Jan Kortmann sowie dem Vorhabenleiter Herrn Prof. Peter Jehle.

Für ein nachhaltiges Bauen ist es aus Sicht des C³-Projekts unerlässlich, das Thema Recycling von Anfang an im Blick zu haben. Das Vorhaben von Herrn Prof. Jehle und Herrn Kortmann zeigt unter anderem, dass Carbonbeton am Ende seiner Nutzungszeit wieder in Carbon und Beton getrennt werden kann und beide Stoffe somit getrennt für die Weiterverwendung genutzt werden können.

Die DGNB hat das Ziel – als Non-Profit- und Non-Governmental-Organisation – nachhaltiges Bauen durch die Vernetzung von Forschung und Wirtschaft noch stärker zu fördern. Im Fokus stehen dabei unter anderem der Klimawandel und die Ressourcenverknappung, höchstrelevante Umwelt-Themenschwerpunkte für die durch die DGNB ein Zertifizierungssystem sowie zugehörige Kriterienkataloge entwickelt werden, in die auch die Ökobilanz und Lebenszyklusbetrachtungen einfließen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie unter: www.dgnb.de

Überzeugt: Umweltministerkonferenz favorisiert Carbonbetonentwicklung

Am 8. Juni 2018 tagten die Umweltminister der Länder über verschiedene Themen, wie unter anderem innovative Baustoffe, in Bremen. Sachsens Umweltminister Thomas Schmidt zeigte sich über den Verlauf der Konferenz, gemeinsame Forderungen und Beschlüsse, positiv gestimmt.

Überaus erfreulich ist der auf Initiative des Freistaates Sachsen und des C³-Konsortiums gefasste Beschluss, die zielgerichtete und praxisnahe Erforschung und Förderung nachhaltiger und ressourceneffizienter Bauweisen. „Innovative Baustoffe, wie Carbonbeton, besitzen gegenüber herkömmlichen Baustoffen teilweise erheblich bessere ökologische aber auch funktionale Eigenschaften“, erklärte der sächsische Umweltminister Thomas Schmidt. Dieses Signal gibt Aufwind für die weitere Entwicklung nichtmetallischer Bewehrung und zeigt, dass man mit dem C³-Projekt auf dem richtigen Weg ist.

Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie unter: www.medienservice.sachsen.de
Foto © Detlev Sann (SMUL)

Bereitgestellt: Anwendungsrichtlinie für Textilbeton

Im Rahmen einer Forschungsarbeit entwickelte Alexander Peter eine Anwendungsrichtilinie für Textilbeton, um Konstrukteuren eine Hilfestellung für einen einheitlichen Zeichenstandard beim Neubau und der Verstärkung mit Carbon- und Textilbeton zu erleichtern.

Die Anwendungsrichtlinie, die auch verschiedene Checklisten und Musterpläne enthält, kann unter dem nachfolgenden Link eingesehen und heruntergeladen werden: www.bauen-neu-denken.de
Foto © Dr. Marko Butler

VORSCHAU

Registriert: Weltleitmesse BAU 2019 - Wir sind mit dabei!

Bereits zum dritten Mal präsentiert sich der C³ - Carbon Concrete Composite e. V. auf einer der größten Messen im Bereich Bau, Architektur, Materialien und Systeme. Mit insgesamt 18 Messehallen und einer Ausstellungsfläche von 200.000 Quadratemetern ist die BAU 2019 größer als jemals zuvor. 

In Kürze erfahren Sie mehr zur BAU 2019 und dem C³ e. V. als Aussteller.

Vorgemerkt: Termine

8. Vernetzungsworkshop "Berechnung und Bemessung von Carbonbeton“
Wann: 4.09.2018
Wo: Dresden
Info: www.bauen-neu-denken.de

Symposium Composites 2018
Wann: 19. - 20.09.2018
Wo: Augsburg
Info: www.bauen-neu-denken.de

10. Carbon und Textilbetontage 2018
Wann: 25. - 26.09.2018
Wo: Dresden
Info: www.carbon-textilbetontage.de

22. Dresdner Baustatik Seminar: Realität - Modellierung - Tragwerksplanung
Wann: 19.10.2018
Wo: Dresden
Info: www.bauen-neu-denken.de

INFORMIERT

Gewachsen: Neue C³-Mitglieder

Unsere Community gewinnt an Stärke und Kompetenz.
Wir begrüßen herzlich das neue Mitglied:

  • Bautenschutz Müller GmbH
  • Hitexbau GmbH
  • Schöck Bauteile GmbH
  • Sika Deutschland GmbH

Publizieren auch Sie im C³-Journal
Sie möchten Ihre jüngsten Arbeitsergebnisse oder Produktentwicklungen bekannter machen? Nutzen auch Sie dazu gern das Medium C³-Journal und senden Sie Ihre Inhalte an …

C³-Journal-Redaktion: chris.gaertner@mailbox.tu-dresden.de

Einsendeschluss Ausgabe III/2018: 28.09.2018

 

Sie können sich hier abmelden, wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten. 

C³ – Carbon Concrete Composite e.V.
World Trade Center Dresden, Ammonstraße 72, 01067 Dresden

Telefon: +49 (0) 351 484 567-00, Fax: +49 (0) 351 484 567-10, E-Mail: post@bauen-neu-denken.de

Gemeinschaftlich vertretungsbefugt:

1) Vorsitzender:
Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. Manfred Curbach

2) Stellvertretender Vorsitzender:
Prof. Klaus Raps

Das Impressum gilt für:
www.bauen-neu-denken.de

Registergericht: Amtsgericht Dresden
Registernummer: VR 6976
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gem. § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE 1234567
Wirtschaftsidentifikationsnummer gem. § 139 c Abgabenordnung: DE 1234567

Verantwortlich i.S.d. § 55 Abs. 2 RStV:
Chris Gärtner, C³ – Carbon Concrete Composite e.V., World Trade Center Dresden, Ammonstraße 72
01067 Dresden, Telefon: +49 351 484-567 17, E-Mail: chris.gaertner@mailbox.tu-dresden.de